Honig Desensibilisierung gegen Pollenallergie & Heuschnupfen

Honig Desensibilisierung gegen Pollenallergie & Heuschnupfen
Honig ist vermutlich eines der ältesten Heilmittel gegen die Pollenallergie und wird schon seit Jahrhunderten von Menschen als Medizin eingesetzt. Bei regelmäßigem Verzehr von ungefiltertem Honig aus Deutschland erfolgt eine sogenannte Immunisierung. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer Desensibilisierung. In natürlichem gewonnenen Honig sind von Natur aus Pollen von regionalen Pflanzen und Bäumen enthalten. Bei der Aufnahme des Honigs über die Nahrung werden daher Pollen in sehr geringen Mengen aufgenommen.Eine solche Pollenaufnahme durch den Verzehr des Honigs gewöhnt den Körper nach und nach an den Umgang mit den Pollen aus der Umgebung und wirkt so als natürliches Mittel gegen Pollenallergien wie zum Beispiel Heuschnupfen. Es wird von einer sogenannten natürlichen Desensibilisierung gesprochen. Hierfür empfehlen Experten zweimal täglich je einen Teelöffel mit Naturhonig einzunehmen. Wichtig: Der dafür verwendete Honig darf weder erhitzt noch filtriert worden sein, da ansonsten die enthaltenen Pollen im Honig zerstört werden und so keine Gewöhnung erfolgen kann.

Was tun bei einer Pollenalergie? Welcher Honig hilft gegen Pollenallergie bzw. Heuschnupfen?

Der Honig muss zu der Zeit von den Bienen gesammelt werden, in der die Pflanze blüht gegen die man allergisch ist. Zusätzlich muss es sich um einen unerhitzten und nicht filtrierten Naturhonig handeln. Nochmal zusammengefasst:
  1. Honig muss Pollen enthalten gegen die man allergisch ist
  2. Honig muss unerhitzt sein (nicht über ~40 °C)
  3. Honig muss unfiltriert sein
Wir empfehlen beispielsweise folgende Honigsorten:

Obstblütenhonig bei Allergie gegen Haselnuss-, Birken- und Weidenpollen

Der Obstblütenhonig enthält Haselnusspollen, Birkenpollen und Weidenpollen. Die Immunisierung mit Obstblütenhonig ist zu empfehlen bei Allergien gegen Pollen von Pflanzen die bis Ende Mai und Anfang Juni ihre Blütezeit haben.Der Obstblütenhonig verfügt über ein fruchtiges Aroma. Abhängig von den angeflogenen Bäumen ist die Farbe des Obstblütenhonigs hell- bis goldgelb. Die Bienen fliegen die verschiedensten Blüten an, die während des Frühlings blühen. Dabei sind vielen Blüten von Obstbäumen, wodurch die Honigsorte zu ihren Namen kommt. Sie können den naturbelassenen Obstblütenhonig direkt online erwerben:
Obstblütenhonig - Deutscher Honig vom Imker - Qualitätshonig 500g
  • Sächsischer Blütenhonig, geschleudert und abgefüllt vom Imker
  • Qualitätshonig
  • reiner Honig, keine Zusätze

Sommerblütenhonig bei Allergie gegen Lindenpollen

Der Sommerblütenhonig zeichnet sich durch seinen sehr aromatischen Geschmack aus. Er hat ein feines Bouquet von Brombeerblüten, Lindenblüten und Staudenblüten. Der Honig eignet sich aufgrund seines intensiven Aromas ideal als Brotaufstrich und zur Verfeinerung von Nachtischen, wie beispielsweise Grießpudding oder Französische Crepes. Sie können den Sommerblüttenhonig direkt online erwerben:Der Sommerblütenhonig enthält Lindenpollen. Die Immunisierung mit Sommerblütenhonig ist zu empfehlen bei Allergien gegen Brennnesseln und weiteren Pflanzen welche von Anfang Juni bis Anfang August blühen.Das Besondere an regionalem Honig aus Deutschland ist, dass er naturbelassen ist. Das heißt, dass der Honig weder bestrahlt, noch hocherhitzt und auch nicht gefiltert ist. Dadurch bleibt der Pollen als Vitaminlieferant im Honig enthalten. Zudem stammt der Honig aus der heimischen Imkerei.Der Honig im Supermarkt stammt in der Regel aus dem Ausland und enthält daher keine heimischen Pollen. Hinzu kommt, dass Honig aus dem Supermarkt in der Regel hocherhitzt und gefiltert wurde, um sein Herkunft nicht mehr identifizieren zu können. Ein solcher Honig hilft daher einem Pollenallergiker nicht. Erhitzter Honig hat keine Wirkung und ist daher kein geeignetes Heilmittel gegen Heuschnupfen. Aus diesem Grund empfehlen wir den Honig von regionalen Imkern, da diese den Honig nicht erhitzen.

Behandlung von Heuschnupfen mit Honig

Es wird eine Einnahme von mindestens einem Teelöffel am Tag empfohlen zur Desensibilisierung gegen Heuschnupfen empfohlen. Der Honig sollte zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Wenn der Honig zusammen mit einer fetthaltigen Nahrung (beispielsweise Joghurt oder ein Glas Milch) eingenommen wird, hilft er nicht nur gegen Pollenallergie sondern fördert auch die Aufnahme fettlöslicher Vitamine durch den Körper. So kann der Körper effektiv gestärkt werden.Du willst direkt mit der Desensibilisierung mithilfe von Honig anfangen? Dann bestelle jetzt dein Glas Sommerblütenhonig oder Obstblütenhonig direkt online.

Buchempfehlung „Heuschnupfen: Pollenallergie natürlich behandeln“

Das Buch „Heuschnupfen: Pollenallergie natürlich behandeln“
Für noch mehr hilfreiche Informationen rund um das Thema „Desensibilisierung mit Blütenhonig“ empfehlen wir gerne das Buch „Heuschnupfen: Pollenallergie natürlich behandeln“, geschrieben von Marika Wöhrle. In 80 Seiten geht die Autorin auf die verschiedenen Arten von Heuschnupfen ein und wie die lästige Allergie alleine mit der Kraft des Honigs gelindert werden kann.Sie können das Buch direkt online erwerben: