Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit

Schon im Mittelalter wusste man: Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler. Wieso schon damals das Frühstück als wichtigste Mahlzeit galt und wieso diese Weisheit auch heute noch von modernen Ernährungswissenschaftlern empfohlen wird, erklären wir euch in diesem Blog-Artikel.

Nach dem Aufstehen benötigt der Körper Energie!

Akazienhonig aus Deutschland im Online Shop

Der menschliche Körper, insbesondere das Gehirn, benötigt Energie um gut funktionieren zu können. Diese Energie wird dem Körper in Form von Glukose (C6H12O6) zur Verfügung gestellt. Nach dem Schlafen sind diese kurzfristigen Energievorräte jedoch leer, da die letzte Mahlzeit lange her ist und der Körper im Schlaf in einer Art „Ruhemodus“ war. Damit der Körper gut funktioniert, ist es daher wichtig, ihn nach dem Aufstehen mit Kohlenhydraten zu versorgen. Mit den Kohlenhydraten kann der Körper wiederum Glukose herstellen, welche zu Körperenergie (ATP) umgewandelt wird. Daher ist ein kohlenhydrat-reiches Frühstück, beispielsweise ein Brötchen mit Honig, sehr zu empfehlen um den Körper mit Energie zu versorgen.

Wieso werden abends keine Kohlenhydrate mehr benötigt?

Frühstück ist die wichtigste MahlzeitDer Körper verbraucht Energie, wenn deine Körperzellen arbeiten, also beispielsweise wenn du dich bewegst oder wenn du deine Gehirnzellen anstrengst. Um die notwendige Energie hierfür zu produzieren benötigt der Körper Kohlenhydrate. Diese wandelt der Körper im ersten Schritt in Glukose (Blutzucker) um. Aus der Glukose kann der Körper wiederum mithilfe des Zitronensäurezykluses Energie (ATP) gewinnen. Nimmst du keine Kohlenhydrate zu dir, kann dein Körper daher keine Energie produzieren. Für Morgens empfiehlt sich daher die Aufnahme von Kohlenhydraten. Abends bzw. nachts machst du in der Regel jedoch keinen Sport mehr und bist auch nicht mehr am Schreibtisch geistig ktiv. Der Körper benötigt daher abends nur noch wenig Energie. Nimmst du abends dennoch eine große Anzahl an Kohlenhydraten zu dir, wandelt dein Körper die Nahrung nicht in Energie sondern in Fett um, da zu diesem Zeitpunkt keine Energie benötigt wird. Es empfiehlt sich daher, abends eine Kohlenhydrat-ärmere Ernährung. Insbesondere Gemüse, wie z.B. Gurke und proteinreiches Essen ist zu empfehlen. So nimmst du keine unnötigen Kohlenhydrate auf, die abends nur in Fett verarbeitet werden.