Honeymoon

Honeymoon
Honeymoon

Im Englischen heißen die Flitterwochen Honeymoon, was im Deutschen wörtlich übersetzt Honigmond bedeutet. Der Honeymoon (Honigmond), also die Flitterwochen, sind die ersten vier Wochen nach der Hochzeit. Häufig wird der Begriff auch für die Hochzeitsreise oder einfach für die unmittelbare Zeit nach der Hochzeit verwendet.

Es gibt verschiedene Erklärungen für die Ethymologie (Ursprung) des Begriffes Honeymoon (Honigmond).

Präsentation der Produkte an der HTWG
Honig von Honigplus zum Versüßen des Honeymoon

Eine Erklärung ist, dass der Begriff honeymoon, Honigmond, auf einen alten europäischen Brauch zurückgeht. Im Mittelalter war es üblich, dass ein jungvermähltes Paar während den ersten vier Wochen (Mondphase) nach der Hochzeit täglich berauschenden Honigwein Met trinkt. Außerdem gibt es noch die Erklärung, die sich zum Beispiel im Merriam-Webster Wörterbuch nachlesen lässt, dass der erste Monat nach der Hochzeit der süßeste sei und demenstprechend honeymoon (Honigmond) genannt wird. Verschenken Sie mit Honig als Hochzeitsgeschenk unvergesslichen Genuss!

Wie kann man sich den Honeymoon noch weiter versüßen?

Nun ist die Frage wie sich der honeymoon noch mehr versüßen und zu einem Genuss werden lässt! Um die Flitterwochen noch mehr zu versüßen empfehlen wir einen honigplus Brotaufstrich, der noch viele weitere gesunde und leckere Zutaten neben unserem Honig enthält. Zum Beispiel Honigplus Kakao Banane enthält noch leckeren Kakao und knusprige getrocknete Bananenstückchen aus fairem Handel (fair trade). Mit Honigplus werden die Flitterwochen (honeymoon) zum Beispiel bei einem romantischen Frühstück zu unvergesslichen Momenten mit viel Genuss.

Woher stammt der Begriff „Honeymoon“?

Der englische Gelehrte Samuel Johnson beschrieb den honeymoon (Flitterwochen) folgendermaßen: „Der erste Monat nach der Hochzeit besteht nur aus Zärtlichkeit und Genuss.“ („The first month after marriage, when there is nothing but tenderness and pleasure.“) Die Zeit nach der Hochzeit wurde also mit einer Mondphase verglichen, in der zunächst sehr starke „süße“ Zuneigung (Vollmond) besteht und diese dann allerdings langsam etwas abnimmt wenn der Alltag eintritt (abnehmender Mond): honeymoon. Dementsprechend beschreibt das Oxford English Dictionary, dass der Begriff honeymoon heute eine positive Bedeutung hat und zunächst allerdings eine eher negative Bedeutung hatte, nämlich, dass die Liebe abnimmt so wie der Mond abnimmt. Im ersten schriftlichen Nachweis zum Begriff honeymoon aus dem Jahre 1552, wird dieser auch demensprechend von Richard Huloet in seinem Werk Abecedarium Anglico Latinum beschrieben: „Hony mone, a term proverbially applied to such as be newly married, which will not fall out at the first, but th’one loveth the other at the beginning exceedingly, the likelihood of their exceadinge love appearing to aswage, ye which time the vulgar people call the hony mone.” In anderen Sprachen taucht der Begriff Honigmond, honey moom ebenfalls auch. Spanisch: luna de miel, Französisch: lune de miel, Portugisisch: lua de mel Italienisch: luna di miele, Walisisch: mis mêl, Russisch: медовый месяц, Arabisch: شهر العسل shahr el ‚assal, Hebräisch: ירח דבש yerach d’vash, Persisch (Farsi): ماه عسل māh-e asal, Türkisch: balayı, Ungarisch: mézeshetek, Ukrainisch: медовий місяць,Polnisch: miesiąc miodowy, Tamilisch: தேனிலவு thaen nilavu, Bengalisch: মধুচনাদরিমা modhuchondrima. In all diesen Sprachen wird also der süße und gesunde Honig mit den Flitterwochen in Verbindung gebracht. Wenn Sie Ihre Flitterwochen noch etwas versüßen wollen, bestellen Sie einen honigplus Brotaufstrich. Entweder Sie stellen sich den Brotaufstrich individuell zusammen oder kaufen eine fertige Mischung. Mit unserem tollen Design des Glases und der hübschen Verpackung bietet sich der honigplus Aufstrich auch als Hochzeitsgeschenk oder Geschenk für die Flitterwochen an. Hier geht es zum Online Shop von Honigplus –>