Paleo Diät mit Honig

Paleo Diät mit Honig

Einer der größte Ernährungstrends 2015 ist die Paleo-Diät. In dieser Diät ernährt man sich nur von Lebensmitteln, die unsere Vorfahren vor ca. 2000 Jahren, lange Zeit vor der Industrialisierung der Lebensmittelproduktion, getan haben. Grund hierfür ist, dass sich die Essgewohnheiten des Menschen deutlich schneller verändert haben als die Evolution des menschlichen Körpers. Paleo Frühstück mit Honig und TeeEine Anpassung an solche neuen, oftmals industriell hergestellten Lebensmitteln in einer evolutionsbiologisch betrachteten relativen kurzen Zeitspanne, ist daher für den Menschen nicht möglich. Um gesund zu leben, sollten man daher nach der Paleo-Diät solche Lebensmitteln zu sich nehmen, welche bereits vor der Industrialisierung vorhanden waren.

Welche Lebensmittel darf ich in der Paleo-Diät zu mir nehmen?

Unsere Vorfahren haben sich vornehmlich von Fisch, Fleisch, Beeren und Rüben ernährt. Also eher von herzhaften Lebensmitteln. Aber selbst damals gab es schon ein natürliches Süßungsmittel, um Speisen zu verfeinern und zu edlen Delikatessen zu machen: Honig! Dieser Honig wurde schon damals von spezialisierten „Imkern“ geerntet. Im Gegensatz zum heutigen (Industrie-)Honig im Supermarkt, handelte es sich um Naturhonig – so wie wir ihn auch bei Honigplus produzieren: Unerhitzt, ohne Antibiotika und in Handarbeit produziert.

Was muss ich bei Honig beachten?

Paleo Diät mit HonigDer Honig sollte während des Herstellungsprozesses weder gefiltert noch erhitzt worden sein. Durch diese industriellen Verarbeitungsweisen gehen wichtige gesundheitsfördernde Stoffe wie beispielsweise Vitamine und  Inhibine verloren. Aus diesem Grund wird der Honig bei Honigplus nach einem besonders schonendem Verfahren gerührt, um so die Vitamine zu behalten und die cremige Konsistenz des Honigs zu bekommen.  Zusätzlich zu beachten ist, dass jede Honigsorte unterschiedlich schmeckt und auch eine andere Wirkung auf den menschlichen Körper entfaltet. Weitere Informationen zu den Unterschieden der Honigsorten findest duhier.

Welche Lebensmittel darf ich in der Paleo-Diät nicht essen?

Fertiges Tiefkühlessen ist komplett tabu. Gerichte sollten frisch zubereitetet werden. Zusätzlich wird auf Weizen und Hafer verzichtetet, da es sich um relativ neue und gezüchtete Getreidesorten handelt. Stattdessen wird auf andere Produkte wie Beispielsweise Chia-Samen, Kokosmehl oder  Haselnussmehl gesetzt. Zusätzlich ist Honig von Honigplus für die Paleo-Diät geeignet.