Heilmittel Honig: Welche Honigsorte hat welche Wirkung?

Heilmittel Honig: Welche Honigsorte hat welche Wirkung?
Honig enthält im Gegensatz zu Zuckersirup oder zu anderen Brotaufstrichen viele gesunde Inhaltsstoffe wie beispielsweise Vitamine oder entzündungshemmende Enzyme. Welche besondere gesunde Wirkung Du damit von Rapshonig, Sommerblütenhonig oder auch Akazienhonig erwarten kannst, erfährst Du in diesem Beitrag. Der Nektar, die Basis für Honig, entstammt von verschiedensten Pflanzen. Je nach Blüte und damit je nach Honigsorte, handelt es sich um unterschiedliche Zuckerarten. Die zumeist vorhandene Zuckerart im Honig ist Glukose, Fruktose und teilweise auch Malztose.Der Körper benötigt Glukose im Blut, um in den Zellen Energie (ATP) erzeugen zu können. Aus diesem Grund werden alle Kohlenhydrate die dem Körper zugefügt werden, mithilfe von Enzymen in Glukose umgewandelt, welcher deswegen im Blut auch als Blutzucker bezeichnet wird. Je unterschiedlicher die Struktur der Kohlenhydrate, desto länger benötigt der Körper für diesen Prozess. Ziel ist es, dass der Körper kontinuierlich auf dem gleichen Energie-Level ist. Aus diesem Grund benötigt der Körper sowohl Energie, die sofort verfügbar ist (z.B. Glukose aus Rapshonig), als auch Energie, die dem Körper erst nach einiger Zeit nach der Einnahme zur Verfügung steht (z.B. die Stärke in einem Vollkornbrötchen).

Welcher Honig ist denn der gesündeste?

Jede Honigsorte enthält ganz unterschiedliche Inhaltsstoffe und hat damit auch eine unterschiedliche Wirkung auf unserem Körper. Im nachfolgenden Abschnitt erläuteren wir die Wirkung von den drei beliebtesten Honigsorten: Rapshonig, Sommerblütenhonig und Akazienhonig.

Wirkung von Rapshonig

Milder Rapshonig beinhaltet besonders viele Glukosemoleküle. Er eignet sich daher ideal, um den Körper am Morgen mit einem Energieschub zu versorgen. Für Leichtathleten ist Rapshonig eine ideale Energiequelle, da Energie über die Glukose des Rapshonigs sehr schnell verfügbar ist. Im Radsport eignet sich ein Löffel Rapshonig beispielsweise gut, um vor einem Berganstieg Energie zu bekommen.

Wirkung von Sommerblütenhonig

Der aromatische Sommerblütenhonig enthält besonders viel Fruktose. Fruktose besitzt zwar eine identische Summenstrukturformel wie Glukose (C6H12O6), ist jedoch im Bezug auf die Anordnung der Moleküle (Strukturformel) anders aufgebaut. Der Körper muss daher erst mithilfe von Enzymen die Fruktose in Glukose umformatieren. Dieser Prozess dauert ein wenig, weshalb es beim Sommerblütenhonig länger als beim Rapshonig braucht bis der menschliche Körper Energie daraus gewinnen kann.Die Wirkung des Sommerblütenhonigs eignet sich daher ideal für Ausdauersportler und Langstreckenläufer. Ein Vollkornbrötchen mit Sommerblütenhonig eignet sich daher ideal als Vorbereitung für eine Wanderung oder eine Fahrradtour.

Die Wirkung von Akazienhonig

Qualtitativ hochwertiger Akazienhonig aus Deutschland, verfügt bereits ohne weitere Zutaten über eine antibakterielle und damit über eine erkältungshemmende Wirkung. Wichtig ist, dass der Honig weder erhitzt noch gefiltert wird, was leider bei Honig aus dem Supermarkt in der Regel der Fall ist. Unerhitzten und ungefilterten Akazienhonig können Sie bei ihrem regionalen Imker erwerben.Der Akazienhonig entzieht den Bakterien Flüssigkeit, wodurch sie schrumpfen und im Idealfall absterben. Zusätzlich verfügt Akazienhonig über das Enzym Glukoseoxydase, welches desinfizierend wirkt. Akazienhonig wird auch als Kosmetikprodukt verwendet, da es eine sanfte Haut macht. Insbesondere bei Lippen findet es besonders häufig Anwendung. Den Akazienhonig trägt man einfach auf die Lippe auf uns lässt ihn dann ca. 15 Minuten lang in die Haut einziehen. Dies sollte zwei Mal täglich gemacht werden. Wichtig für die Heilwirkung des Honigs ist, dass er nicht erhitzt wurde, welcher weder erhitzt noch filtriert wurde und dadurch noch alle seine gesunden Inhaltsstoffe enthält.